Hier finden Sie uns

Dr. Jens Ullrich

Kriemhildenstraße 2a
67433 Neustadt an der Weinstraße

Kontakt (am besten telefonisch): Rufen Sie uns an unter 06321 - 355665 

Sprechzeiten

Termine nur nach Vereinbarung

Psychosomatische Störungen

Die meisten Menschen leiden hin und wieder unter körperlichen Beschwerden wie z.B. Magen-Darmbeschwerden (Übelkeit, Bauchschmerzen usw.), Kopf- oder Rückenschmerzen, Herzbeschwerden (Herzrasen, Herzstolpern usw.), Schwindel oder Ähnliches.

In der Regel verschwinden diese Symptome aber nach wenigen Tagen wieder und wenn nicht, so hilft ein Arztbesuch meist eine medizinische Erklärung zu finden.

 

Was aber, wenn auch der Arzt keine Erklärung findet?

Den Betroffenen steht dann meist eine Odyssee von Behandler zu Behandler bevor an deren Ende nicht selten der Verdacht steht, die Probleme könnten „psychosomatisch“ sein. Viele Menschen haben mit einer solchen Einschätzung ihrer gesundheitlichen Probleme mehr oder weniger große Schwierigkeiten. Man möchte nicht als „verrückt“ oder gar als „Simulant“ und Hypochonder gelten. Unter Umständen wächst dann aber auch noch die Angst, man könnte doch an einer unerkannten schweren Krankheit leiden.

 

Ständige Sorgen und Besuche bei immer neuen Ärzten oder Heilpraktikern gehören für viele Betroffene zum Alltag.

Für viele Menschen geht diese Situation mit einer massiven Einschränkung der Lebensqualität bis hin zu Depressionen einher. Ein großes Risiko bei solchen unklaren Beschwerden ist vor allem die Chronifizierung, d.h. die Probleme festigen sich zunehmend, da keine angemessene Behandlung erfolgt.


Da die Bezeichnung „psychosomatisch“ aus medizinischer Sicht nicht ganz zutreffend ist, wird heute eher von sogenannten Somatoformen Störungen gesprochen.

Darunter versteht man körperliche Beschwerden, die sich nicht oder nicht hinreichend auf eine organische Erkrankung bzw. Ursache zurückführen lassen.

Typische Symptome sind :

Müdigkeit, Erschöpfung, "Schmerz", Schmerzsymptome, Missempfindungen (z.B. Kribbeln, Druckgefühle, Brennen), Atembeschwerden, Herz-Kreislauf-Probleme und Magen-Darm-Beschwerden (z.B. Übelkeit, Bauchschmerzen, Aufstoßen).

 

Auch die recht häufig anzutreffende Diagnose Reizdarm oder Reizmagen gehört in diese Kategorie, sofern eine Abklärung beim Internisten keine ausreichende Ursache für die Symptome ergeben hat.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Psychotherapie, Coaching & Supervision